Im Kung Fu werden seit jeher auch Kinder unterrichtet. Nicht nur wegen der Kampfkunstausbildung schicken Eltern ihre Kinder in die Kampfsportschulen, sondern auch als Teil der Erziehung, da Werte wie Verantwortungsgefühl, Respekt und Disziplin vermittelt werden. 

Kung Fu übt auf Kinder eine hohe Anziehungskraft aus. Im Vordergrund steht dabei oft der Kampfgedanke – in unserem Training erfahren die Kinder jedoch, dass Kung Fu nicht nur Kampf ist, sondern vielmehr auf Disziplin und Selbstdisziplin aufbaut. Eine gewisse Ordnung ist im Training aufrecht zu erhalten. Dazu gehört das Einhalten von Regeln, Respekt vor dem Ausbilder und Rücksichtnahme gegenüber den anderen Schülern, um Verletzungen vorzubeugen.

Der Spaß am Training kommt natürlich nicht zu kurz. Beweglichkeit, Schnelligkeit und Körperbeherrschung werden den Kindern dem Alter entsprechend näher gebracht und somit ein verantwortungsvoller Umgang mit Trainingspartnern erlernt.

Weiterhin schätzen die Eltern, dass evtl. vorhandene Aggressionen abgebaut werden. Motorische Fähigkeiten und die Konzentration werden verbessert und aufgebaut, Defizite können so peu à peu behoben werden. Außerdem stärkt unser Kung Fu-Training das Selbstbewusstsein und Körpergefühl der Kinder.

Bereits ab dem Alter von 10 Jahren können Kinder am Training teilnehmen. Schauen Sie mit Ihrer Tochter und/oder Sohn einfach zu einem kostenlosen Probetraining bei uns vorbei.

 

 

Für ein unverbindliches Probetraining können Sie gerne mit uns Kontakt aufnehmen!